DT

S-TEST Lab

Kompakt, kosten­günstig und flexibel.
Sensor-Systemtests für Entwicklungs- und Labor­umgebungen auf dem neusten Stand.

S-TEST/2 Tischgerät

Kompakte Bauweise,
umfangreiche Features.

Das S-TEST/2 Tischgerät von SPEKTRA bietet trotz kompakter Bauweise, das volle Test-Interface und ermöglicht es dem Sensorentwickler, bereits während der Produktentstehung flexibel auf variierende technische Anforderungen zu reagieren und dabei ständig die korrekte Funktion und Performance des Produktes zu überprüfen.

Sensoranregung

Kompetenz an der Spitze des Marktes.

In der Kombination mit den unterschiedlichen Anregungsgrößen wie z. B. Beschleunigung oder Druck, können die Sensoren im Test-Laboratorium und in der Entwicklung fast unter realen Einsatzbedingungen getestet werden. Durch die volle Kompatibilität mit den S-TEST Lab Systemen können so, bereits während der Entwicklung, Testabläufe für die Massenproduktionvorbereitet werden und damit Markteinführungszeiten reduziert werden.

Komponenten

Viele Komponenten, echte System­lösung.

Die flexibel konfigurierbaren Systemkomponenten erlauben schnell auf unterschiedlichste Testanforderungen und Sensortypen zu reagieren. Parametrische Tests, Funktionstests, Messwertabgleich und Tests zum Zeitverhalten von Sensoren geben dem Entwickler vielfältige Möglichkeiten, frühzeitig Fehler im Design zu identifizieren. Das frühe Testen im Labor reduziert zudem die spätere Umsetzungszeit von Tests für die Massenfertigung. So wird durch den Einsatz von S-TEST Fab Systemen schnell ein hoher Testdurchsatz bei moderaten Kosten erreicht.

Zubehör und Optionen

Maximale Möglichkeiten.

Moderne Sensoren existieren in einer großen Anzahl von unterschiedlichen Bauformen und in variablen Größen. Um die Flexibilität der S-TEST Lab Systeme zu unterstützen, bietet SPEKTRA darum vielseitiges Zubehör. Neben einer großen Varianz von Koppeladaptern, welche die Anbindung der Prüflinge an die S-TEST Lab Erregersysteme vereinfachen, liefern wir auch Trainings- und Engineering-Boards – zum schnellen Aufbau von Test-Setups und zur Ausbildung neuer Anwender. Ebenfalls verfügbar sind Referenzdesigns für Sensor-Testplatinen.

»SPEKTRA versteht genau die Anforderungen an ein effizientes Entwicklungslabor. Die Skalierbarkeit spielt dabei eine wesentliche Rolle.«