CS

Software für die Sensorkalibrierung

Eine gute Hardware braucht eine leistungsfähige Software.
Spitzentechnologie von SPEKTRA

Die CS Software ist in enger Zusammenarbeit mit dem DAkkS akkreditierten SPEKTRA Kalibrierlabor entstanden. Sie erfüllt bereits in der Basisversion die Anforderungen eines effizient arbeitenden Kalibrierlabors und lässt sich gut an die Workflows jedes Unternehmens anpassen.

  • Einfache Bedienung
  • Umfangreiche Betriebsarten
  • Sensordatenbank integriert
  • Datenexport nach Word®, Excel®, uvm
  • Automatisierungsschnittstelle
  • Einfacher Datenaustausch mit Fremdanwendungen
  • Kalibrierdatenbankserver (Option)
  • Schnittstelle Fremddatenbanken (Option)

Highlights unserer Software

Umfangreiche Betriebsarten

  • Sensorkalibrierung – ermöglicht die Kalibrierung einer Vielfalt von Sensoren
  • Sweep – hilft bei der Feststellung, ob ein getesteter Sensor tatsächlich kalibriert werden kann
  • Messung – für die Kalibrierung von Schwingungskalibratoren
  • Bereitstellung – dient zur Erzeugung einer der möglichen Schwingungsgrößen mit hoher Präzision
  • Primärkalibrierung – Messung und Bereitstellung
  • Selbsttest für das HERO™ Schwingregelsystem*

*für CS Q-LEAP™ Kalibriersysteme

Einfaches Erstellen von Kalibriersetups

  • Einfache Speicherung kompletter Kalibrierabläufe in Setup-Dateien (Start per Mausklick)
  • Einfaches Erstellen der Setups durch einen geführten Prozess
  • Automatisches Laden eines Prüflings in das Setup bei Verwendung von TEDS oder ID-Modulen
  • Fehlerfreie Bedienung des Testsetups mit Leistungsdaten des Erregers (Kompatibilitätsprüfung)

Integrierte Sensordatenbank

  • Leistungsstarke Suchmasken finden jeden (bereits mit dem System) kalibrierten Prüfling
  • Verwaltung von Sensortypen-Templates
  • Einfaches Anlegen neuer Prüflinge basierend auf Sensortypen
  • Verwaltung der Kalibrierintervalle, ID-Nummern (TEDS, DALLAS-ID, etc.) und andere Sensordaten

Einfache Datenspeicherung & -export

  • ISO 17025 konforme Speicherung von Setup- und Kalibrierdaten in Kalibrierprotokoll-Dateien
  • Einfacher Export der Daten in Text- oder Kalkulationsprogramme (z.B. MS Word®, MS Excel®) zum Erstellen druckbarer Kalibrierscheine
  • Optional:
    • Datenexport mittels VB-Skripten oder anderer Programme in beliebige Datenformate (nutzt Windows COM-Interfacetechnologie)
    • Speicherung der Kalibrierprotokolle auf Datenbankserver (für große Datenmengen)

Integrierte Software für die Erstellung von
Kalibrierprotokollen und Zertifikaten

 

eCal™ – Eine Anwendung, viele Möglichkeiten

  • Import und Anzeige von Kalibrierdaten aus verschiedenen Quellen
  • Generierung von druckbaren oder rein digitalen Kalibrierzertifikaten
  • Export von Kalibrierdaten in mehrere Dateiformate
  • Im- und Exportmodule an Kundenanforderungen programmierbar
  • Einfache Bedienung und übersichtliche Darstellung aller Kalibrierwerte

Anpassung an Ihre Unternehmensabläufe

Jedes Unternehmen ist anders organisiert und benutzt unterschiedliche Software. Ein Kalibriersystem ist meist keine Einzelanwendung, sondern in Unternehmensworkflows eingebunden und muss Daten mit anderer Software austauschen.

Daten aus Kalibrieraufträgen müssen z.B. aus ERP-Systemen importiert werden und Kalibrierdaten in  Messmitteldatenbanken oder Crashtest-Softwaredatenbanken exportiert werden. Die CS-Software bietet Automatisierungsschnittstellen, mit denen sich ein SPEKTRA Kalibriersystem an beliebige Software-Umgebungen und Abläufe anpassen lässt.

Auch komplexere Kalibriervorgänge lassen sich so mit kleinen Zusatzprogrammen automatisieren. Solche kundenspezifischen Lösungen können durch den Kunden mit üblichen Programmiertools oder maßgeschneidert, durch die erfahrene SPEKTRA Software-Mannschaft, erstellt werden.