CS18 Systemkonzept - Alles aus einer Hand

Ihre Vorteile

Mit dem CS18 Kalibriersystem bedient SPEKTRA alle Anforderungen, die für die normgerechte, rückführbare Kalibrierung und einen effi zienten Laborbetrieb notwendig sind.

 

  1. Komplettes schlüsselfertiges Kalibriersystem
  2. Inklusive rückführbarer Kalibrierung des Systems im SPEKTRA DAkkS-Labor
  3. Modulare Bauweise erlaubt Kalibrierung mehrerer Messgrößen mit einem System (Beschleunigung, Schalldruck, dynamischer Druck, etc.)
  4. Hardware-Schnittstellen zur Kalibrierung von Sensoren mit digitalen Schnittstellen (DTI, I2C, CAN,...)
  5. Software-Schnittstellen zum Datenaustausch mit Messmitteldatenbanken, ERP-Systemen, …
  6. Systeme für Primär- und Sekundärkalibrierung erhältlich

Entscheidungshilfe: SPEKTRA Dienstleistung vs. SPEKTRA Systeme

SPEKTRA Dienstleistung vs. SPEKTRA Systeme

Unsere Dienstleistungen

  1. Professionelle qualifizierte Beratung
  2. DAkkS-akkreditiertes Kalibrierlabor
  3. Hocheffiziente Arbeitsabläufe minimieren Durchlaufzeit
  4. Extrem niedrige Messunsicherheit auf Niveau nationaler Laboratorien
  5. Anzahl eigener Prüfmittel ist zu gering, um eigenes System auszulasten
  6. Platz oder Rahmenbedingungen für ein eigenes System fehlen (z.B. Störeinflüsse in Messumgebung können nicht verhindert werden)
  7. Kostenreduktion durch Auslagerung der Personal- und Systemkosten für Kalibrierung

Unser System

  1. Komplettes schlüsselfertiges System
  2. Modulare Bauweise ermöglicht Kombination mehrerer Messgrößen
  3. Hard- und Software-Schnittstellen zur Anbindung von Kundensystemen
  4. Zeitersparnis bei Kalibrierung von Prüfmitteln, die ständig im Einsatz sind -
  5. eigenes System bietet nötige Flexibilität für sofortige Kalibrierung
  6. Reduzierter Verwaltungsaufwand für Prüfmittelmanagement
  7. Hilft, sich mit Qualität und Leistung der Messsysteme vertraut zu machen -
  8. verbessert die ordnungsgemäße Verwendung der Mess- und Prüfgeräte
Wissenswertes und Informationen

Wissenswertes

Ein kalibriertes Messmittel sichert:

  1. Präzise Messungen mit bekannter Messunsicherheit
  2. Vergleichbarkeit der Messergebnisse
  3. Rechtliche Sicherheit durch Rückführbarkeit der Messergebnisse auf ein nationales Kalibriernormal

 

 

Bei einer Kalibrierung wird ermittelt, welche Werte das Messmittel auf eine genau defi nierte Anregung hin ausgibt. Wer etwas messen will, sollte die Eigenschaften seines Messmittels genau kennen und er sollte sicher sein, dass seine Messergebnisse mit den Messungen Dritter vergleichbar sind.

 

Damit Messmittel vergleichbar messen, müssen diese auf ein nationales Normal zurückgeführt werden. Diese Rückführbarkeit wird durch die Kalibrierhierarchie geregelt und abgesichert. Wer also genau und vergleichbar messen will, sollte seine Messmittel regelmäßig in einem akkreditierten Kalibrierlabor kalibrieren lassen oder selbst mit einem rückgeführten Kalibriersystem kalibrieren.