Eichung von Schallpegelmessern

Ihr kostengünstiges Gesamtpaket: Kalibrierung, Eichung und Versand.

Rundum-Service
aus einer Hand
.

Für ausgewählte Typen von Klasse 1-Schallpegelmessern, bietet SPEKTRA eine vollumfängliche akustische sowie elektrische Kalibrierung Ihres Messgerätes im DAkkS-akkreditiertem Kalibrierlabor an. Auf dieser Grundlage kann das Eichamt ohne weitere umfangreiche Zusatzmessungen das Eichkennzeichen erteilen.

Wir führen die eichvorbereitende Kalibrierung aus, veranlassen die Prüfung beim Eichamt und organisieren den kompletten Versand. Als Ergebnis erhalten Sie nach optimierter Durchlaufzeit einen DAkkS Kalibrierschein sowie ein Eichkennzeichen für Ihren Schallpegelmesser.

  • Beschaffenheitsprüfung und Herstellung der Kalibrierfähigkeit bei Bedarf
  • Veranlassung der Prüfung beim Eichamt und Organisation des Versandes
  • Eichung im DAkkS-akkreditierten Labor
  • Übermittlung der Ergebnisse (Kalibrierschein, Eichschein, individuelle Kennzeichnung uvm.)
  • Kalibrierdienstleistungen auf höchstem Niveau
  • Schnelle Durchlaufzeiten von ca. 15 Werktagen (nach Voranmeldung)
  • Kürzere Bearbeitungszeit auf Nachfrage

Flyer Eichung Schallpegelmesser

Derzeit bieten wir die Prüfung folgender Schallpegelmesser an:

  • Brüel & Kjaer 2240
  • Brüel & Kjaer 2232
  • Brüel & Kjaer 2250 und 2250-L
  • Sinus Tango
  • SVANTEK SVAN 979 und SVAN 959

Wir erweitern ständig unser Repertoire!
Sollte Ihr Gerät nicht aufgelistet sein,
nutzen Sie bitte unser Kontaktformular.

Bitte teilen Sie uns Ihre dafür in Frage kommenden Messmittel mit:

Service

Allgemeine Angaben:

Vielen Dank - Ihr SPEKTRA-Team!

Kalibrierung nach
IEC 61672-3:2013

  • Freifeld-Kalibrierung
    125 Hz … 20 kHz (Schalldruckpegel 75 dB … 94 dB)
  • Druckkalibrierung (im elektroakustischen Kuppler)
    31,5 Hz … 16 kHz (64 dB … 114 dB)
  • Druckkalibrierung (Zwei-Punkt mit Pistonfon und Kalibrator)
    250 Hz (124 dB) und 1 kHz (94 dB oder 114 dB)
  • Druckkammer Tieffrequenz (nur Werkskalibrierung möglich)
    0,1 Hz … 31,5 Hz (124 dB)

Neben der akustischen Kalibrierung kann auch eine vollumfängliche elektrische Kalibrierung (Pegellinearität, Frequenzbewertung) durchgeführt werden.

Warum muss geeicht werden?

Schallpegelmesser, die zur Verwendung im amtlichen Verkehr bestimmt sind, unterliegen  dem Mess- und Eichgesetz (MessEG) und der Mess- und Eichverordnung (MessEV).

Auch Schallpegelmessgeräte müssen für die Schallimmissionsmessung nach Anhang A.3.2 sechster Allgemeiner Verwaltungsvorschrift zum Bundes-Immisionsschutzgesetz BImSchG (Technische Anleitung zum Schutz gegen Lärm TA-Lärm) geeicht werden.

Bei einer Eichung werden Messgeräte auf  Einhaltung der Eichvorschriften, vor allem  hinsichtlich bestimmter messtechnischer  Vorgaben und Fehlergrenzen geprüft. Sie wird  ausschließlich von Eichbehörden durchgeführt  und besteht aus einer eichtechnischen Prüfung  nach §37 MessEV und dem Aufbringen des Eichkennzeichens auf dem Messgerät nach §38  MessEV.