Schwing- und Stoßprüfung

Anwendungsfall Schwingprüfung

Schwing- und Stoßprüfungen kommen in verschiedenen Bereichen zur Anwendung – von Modalanalysen über Ermüdungstests bis hin zur Qualitätsprüfung von Prototypen.

Dabei werden mit Hilfe von entsprechenden Erregern die gewünschten Kräfte in die Struktur eingeleitet und die Auswirkung gemessen und bewertet. Unsere Kunden nutzen diese Ergebnisse um ihre Produkte oft schon während der Entwicklungs- und Konstruktionsphase zu bewerten, um zu prüfen, ob Standards oder Richtlinien eingehalten werden bzw. wie die Prüflingen auf äußere Einwirkungen reagieren.

SPEKTRA bietet Ihnen dafür spezialisierte Schwingungs und Stoßerreger im weiten Frequenzbereich – von 0 Hz bis ca. 50 kHz mit Kräften bis zu 900 N bzw. stoßförmiger Anregung bis 2000 km/s2 an.

 

So zum Beispiel:

  1. Die Hochfrequenzerreger SE-09 und SE-11 für Messungen bis 50 kHz, wie die Prüfung von MEMS oder kleinen Baugruppen
  1. Die APS Langhuberreger für den Tieffrequenzbereich zur Anregung von Baukörpern, Flugzeugteilen oder anderen großen Strukturen.
  1. Die Hopkinson-Bar Hochstoßerreger für Sensortests oder Prüfung kleiner Bauteile mit Stoßamplituden von bis zu 2000 km/s2

 

Darüber hinaus bieten wir umfangreiche Dienstleistungen im Bereich spezieller Prüfungen mit diesen Geräten an oder Umweltprüfungen auf Erregern mit bis zu 11 kN Kraft und Klimatisierung von -70 °C bis 180 °C.

Sprechen Sie uns an welches System oder welche Dienstleistung auf Ihre individuellen Bedürfnisse passt.